DIESEL

In der mehr als 40-jährigen Geschichte von DIESEL hat es die Marke immer wieder mit grenzüberschreitender Werbung geschafft, herauszufordern: Durch Enttabuisieren, durch das Unterstreichen sozialer und ökologischer Ungerechtigkeit und durch Kommentieren gesellschaftlicher und/oder politischer Absurdität. Die Absicht ist dabei stets zu demonstrieren, was „successful living“ ausmacht – auch angesichts widriger Umstände.

Filtern nach:
18 Artikel
FILTERN & SORTIEREN
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Design, Handwerk, Tradition

1 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
NEU

Diesel

Jeans Black Used

149,95 €

Diesel

Jeans Black Used

149,95 €
149,95 €

Diesel

Slim Fit Dirty Blue

199,95 €

Diesel

Slim Fit Dirty Blue

199,95 €
199,95 €

Diesel

Skinny Mid Used

179,95 € 89,97 €

Diesel

Skinny Mid Used

179,95 € 89,97 €
179,95 € 89,97 €

Diesel

Jeans Dirty Blue

299,95 € 149,97 €

Diesel

Jeans Dirty Blue

299,95 € 149,97 €
299,95 € 149,97 €

Diesel

Regular Fit Light Used

149,95 € 74,97 €

Diesel

Regular Fit Light Used

149,95 € 74,97 €
149,95 € 74,97 €

Diesel

Slim Fit Heavy Used

279,95 € 139,97 €

Diesel

Slim Fit Heavy Used

279,95 € 139,97 €
279,95 € 139,97 €

Diesel

Tapered Fit Heavy Used

279,95 € 139,97 €

Diesel

Tapered Fit Heavy Used

279,95 € 139,97 €
279,95 € 139,97 €

Diesel

Regular Fit Grey Used

149,95 € 74,97 €

Diesel

Regular Fit Grey Used

149,95 € 74,97 €
149,95 € 74,97 €

Diesel

Tapered Fit Grey Used

299,95 € 149,97 €

Diesel

Tapered Fit Grey Used

299,95 € 149,97 €
299,95 € 149,97 €

Diesel

Regular Fit Grey Used

149,95 € 74,97 €

Diesel

Regular Fit Grey Used

149,95 € 74,97 €
149,95 € 74,97 €

Diesel

Jeans, Skinny Fit Acid Grey-Black

199,95 € 99,97 €

Diesel

Jeans, Skinny Fit Acid Grey-Black

199,95 € 99,97 €
199,95 € 99,97 €

Diesel

Jogg Jeans Dirty Blue

299,95 € 149,97 €

Diesel

Jogg Jeans Dirty Blue

299,95 € 149,97 €
299,95 € 149,97 €

Diesel

Jeans, Slim Fit Black

149,95 €

Diesel

Jeans, Slim Fit Black

149,95 €
149,95 €

Diesel

Jeans, Slim fit Dark Blue

149,95 €

Diesel

Jeans, Slim fit Dark Blue

149,95 €
149,95 €

Diesel

Regular Fit Dark Blue

149,95 € 104,96 €

Diesel

Regular Fit Dark Blue

149,95 € 104,96 €
149,95 € 104,96 €

Diesel

Tapered Fit Black Used

179,95 €

Diesel

Tapered Fit Black Used

179,95 €
179,95 €

Diesel

Slim Fit Dark Blue

149,95 €

Diesel

Slim Fit Dark Blue

149,95 €
149,95 €

Diesel

Regular Light Blue Used

199,95 €

Diesel

Regular Light Blue Used

199,95 €
199,95 €
1 von 2

Viele Modeunternehmen haben Jeans in ihrem Sortiment, aber wenige setzen von Anfang an einen Schwerpunk auf Jeans. Diesel hingegen ist genau so eine Marke. In den Anfängen produzierte Diesel ausschließlich Jeans. Die Konsequenz: Das Label besitzt auf diesem Gebiet eine besondere Expertise. Eine Expertise, die sich bis heute in der Mode der italienischen Kultmarke sehen und spüren lässt.

Diesel-Jeans in allen möglichen Stilrichtungen shoppen

Jeans ist nicht gleich Jeans! Wenn damit auch stereotypisch eine blaue Freizeithose aus etwas dickerem Stoff verbunden wird, gibt es die Hosen-Klassiker heute in jeder Menge unterschiedlicher Farben, Waschungen und Styles. Diesel als wahrer Jeans-Pionier produziert selbstverständlich die gesamte Bandbreite an Designs. Eine exklusive Auswahl davon können Sie im Wormland-Online-Shop kaufen.

Farben: Diesel Jeans sind bei Wormland beispielsweise in den Tönen Light Blue (helles Blau), Dirty und Dark Blue (mit etwas dunklerem Finish), in hellem oder dunklem Grau sowie in schwarz erhältlich.

Waschung: Während es bei den meisten anderen Kleidungsstücken erstrebenswert ist, dass diese so lange wie möglich wie neu aussehen, werden Jeans häufig so designt, dass sie schon im Neuzustand den Anschein erwecken, bereits oft getragen und gewaschen worden zu sein. Entsprechend sorgen Waschungen für den bei Jeans so angesagten Used-Look mit helleren Stellen meist auf der Beinmitte. Die Ausprägung der Waschung kann dabei ganz unterschiedlich stark ausfallen. Bei Wormland finden Sie Diesel-Jeans mit verschiedenen Waschungen, von auffallend über dezent bis ganz ohne.

Styles: „Durch San Francisco in zerrissenen Jeans“ – was Udo Jürgens in dieser Passage aus einem seiner bekanntesten Lieder meint, ist die sogenannte „Ripped Jeans“, die ähnlich wie Jeanshosen im Used-Look absichtlich eine Destroyed-Optik bewirken sollen. Auch das ist eines von vielen Stilmitteln, mit denen Diesel-Designer Jeans mit den unterschiedlichsten Facetten entwerfen. Im Online-Shop von Wormland sind Modelle mit und ohne gezielt gesetzte Aufrisse erhältlich.

Diesel Jeans haben einen Anteil von 1 bis 10 Prozent Elasthan oder Elastomultiester. Das sorgt für eine optimale Passform, die durch den Stretchanteil sehr bequem zu tragen ist. Einige Modelle bestehen zur Hälfte aus Lyocell, einer regenerativen Cellulosefaser.

Kennen Sie eigentlich auch schon Jogg-Jeans? Mit diesen Hosen interpretiert Diesel die Jeans vollkommen neu: Es handelt sich dabei um eine Jogginghose aus Jeansstoff. Statt Knopf und Reißverschluss hat eine Jogg-Jeans am Bund ein Zugband, zudem sitzt dieses Modell oben locker und läuft nach unten leicht zu.

Die Passformen – unser Guide zur perfekt sitzenden Diesel-Jeans

Skinny Fit

Diesel-Jeans mit dieser Passform sitzen körperbetont, quasi wie eine zweite Haut. Sie haben daher öfter einen höheren Elasthan-Anteil, damit die Jeans im Skinny-Cut dennoch bequem sind und Bewegungsfreiheit bieten.

Slim Fit

Auch Slim Fit-Jeans liegen eng am Körper an, jedoch nicht so sehr wie Skinny Fit-Modelle. Hier ist noch etwas Luft zwischen Jeansstoff und Bein, aber nur so viel, dass eine schmale Silhouette aufrechterhalten wird.

Tapered Fit

Vom Gesäß bis zu den Knien sitzen Jeans mit dieser Passform etwas weiter, an den Unterschenkeln laufen sie etwas enger zu. Auch der Schritt sitzt bei Tapered-Jeans tiefer als bei anderen Cuts.

Regular Fit

Ein Regular Fit-Cut zeichnet sich durch einen geraden Stoffverlauf der Hosenbeine aus. Dadurch liegen Regular Fit-Jeans an Oberschenkeln etwas enger an und von den Knien bis zu den Knöcheln etwas weiter.

Eine kleine Jeans-Legende

Denken wir an Jeans, denken wir meist automatisch an eine Jeans-Hose, typischerweise im klassischen Blau – wir denken also an den Prototypen schlechthin: die Blue Jeans. Dabei bezeichnet Jeans nur den Stoff: Aus dem können selbstverständlich längst nicht nur Beinkleider, sondern auch Jacken, Röcke, Kleider, Hemden oder zum Beispiel auch Taschen hergestellt werden. Und die wiederum gibt es nicht nur im charakteristischen Blau, sondern in allen möglichen Farben, Waschungen, Designs und Passformen.

Das Material Jeans an sich besteht aus einem Baumwollstoff, der sehr robust und strapazierfähig ist und sich durch seine dickere, leicht raue Struktur von anderen Stoffen abgrenzt.

Was ist eigentlich Denim?

Wenn es um Jeans geht, ist auch immer wieder die Rede von Denim. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was Denim eigentlich genau ist? Für die meisten ist Denim gleichbedeutend mit Jeans. Falsch ist diese Annahme nicht, sie ist aber nicht ganz exakt. Denn genau genommen ist Denim ein Begriff für den blauen Jeansstoff: ein Baumwollgewebe, das mit dem tiefblauen organischen Pigment Indigo gefärbt wurde. Da es aber auch schwarze, weiße oder bunte Jeans gibt, ist nicht jeder Jeansstoff auch als Denim zu bezeichnen – jedes Denim-Teil aber als Jeans-Teil.

Diesel, der Jeans-Pionier

Der italienische Modeunternehmer Renzo Rosso rief 1978 das Label Diesel ins Leben. Seine Vision: Die weltweit besten und fortschrittlichsten Textilien aus Jeans herzustellen und damit qualitätsaffinen Modeliebhabern eine attraktive Alternative zur bereits bestehenden Kleidungsauswahl zu bieten. Daher übrigens auch der Name: Zur Zeit der Unternehmensgründung wurde im Zuge der Ölpreiskrise Benzin nahezu unbezahlbar, weshalb ein erschwinglicher, alternativer Kraftstoff gefunden werden musste: Diesel. In Analogie dazu benannte Rosso sein Jeans-Label, denn auch seine Produkte sollten fortan die erste Wahl beim Shoppen von Freizeitkleidung sein, und anderen Marken den Rang ablaufen.

Aber wie genau konnte man das schaffen? Den Kunden musste dazu selbstverständlich auch ein deutlicher Mehrwert in Aussicht stehen, wenn sie Mode von Diesel kaufen. Dieser Mehrwert, der Fashion-Begeisterte damals zu treuen Fans der Jeans-Waren von Diesel machte, kommt heute noch stolzen Besitzern von Diesel-Jeans zugute: Als Pionier in der Textilbranche rund um den charakteristisch blauen Stoff zeichnet sich Diesel durch die Anwendung innovativer Verarbeitungsverfahren sowie durch eine ausgesprochen hohe Qualität aus. Gepaart mit angesagten, klassischen wie auch ausgefallenen Designs entwickelte sich Diesel innerhalb kurzer Zeit zu einer Premium-Lifestyle-Marke, die heute international Kultstatus genießt.

Für Menschen, die gern Jeans tragen, gehört es regelrecht zum guten Ton, auch mindestens ein Modell von Diesel im Kleiderschrank zu haben. 

Jeans mit Verantwortung und dem versprechen für Innovation

Diesel hat nicht nur auf modischer Ebene höchste Ansprüche an seine Produkte, sondern auch mit Blick auf die Qualität der Modeartikel. Und zur Qualität gehört neben der Verwendung umweltfreundlicher und sozialverträglicher Produkte im Herstellungsprozess auch der Einsatz klimaschonender Verfahren entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie eine gewissenhafte Mitarbeiterethik.

Ein Zeichen des Verantwortungsbewusstseins von Diesel gegenüber Mensch und Umwelt sind beispielsweise die Upcycling-Kollektionen, bei denen aus alten Jeans neue Fashion-Pieces gefertigt werden – es handelt sich bei den Stücken um echte Vintage-Mode, die nicht nur so aussieht, sondern tatsächlich auch welche ist. Zudem setzt das Unternehmen auf innovative Fertigungstechniken, die mit minimalen Wassermengen und Chemikalien für die Waschungen auskommen – diese sind übrigens alle GreenScreen-zertifiziert.

Fenster schließen

Viele Modeunternehmen haben Jeans in ihrem Sortiment, aber wenige setzen von Anfang an einen Schwerpunk auf Jeans. Diesel hingegen ist genau so eine Marke. In den Anfängen produzierte Diesel ausschließlich Jeans. Die Konsequenz: Das Label besitzt auf diesem Gebiet eine besondere Expertise. Eine Expertise, die sich bis heute in der Mode der italienischen Kultmarke sehen und spüren lässt.

Diesel-Jeans in allen möglichen Stilrichtungen shoppen

Jeans ist nicht gleich Jeans! Wenn damit auch stereotypisch eine blaue Freizeithose aus etwas dickerem Stoff verbunden wird, gibt es die Hosen-Klassiker heute in jeder Menge unterschiedlicher Farben, Waschungen und Styles. Diesel als wahrer Jeans-Pionier produziert selbstverständlich die gesamte Bandbreite an Designs. Eine exklusive Auswahl davon können Sie im Wormland-Online-Shop kaufen.

Farben: Diesel Jeans sind bei Wormland beispielsweise in den Tönen Light Blue (helles Blau), Dirty und Dark Blue (mit etwas dunklerem Finish), in hellem oder dunklem Grau sowie in schwarz erhältlich.

Waschung: Während es bei den meisten anderen Kleidungsstücken erstrebenswert ist, dass diese so lange wie möglich wie neu aussehen, werden Jeans häufig so designt, dass sie schon im Neuzustand den Anschein erwecken, bereits oft getragen und gewaschen worden zu sein. Entsprechend sorgen Waschungen für den bei Jeans so angesagten Used-Look mit helleren Stellen meist auf der Beinmitte. Die Ausprägung der Waschung kann dabei ganz unterschiedlich stark ausfallen. Bei Wormland finden Sie Diesel-Jeans mit verschiedenen Waschungen, von auffallend über dezent bis ganz ohne.

Styles: „Durch San Francisco in zerrissenen Jeans“ – was Udo Jürgens in dieser Passage aus einem seiner bekanntesten Lieder meint, ist die sogenannte „Ripped Jeans“, die ähnlich wie Jeanshosen im Used-Look absichtlich eine Destroyed-Optik bewirken sollen. Auch das ist eines von vielen Stilmitteln, mit denen Diesel-Designer Jeans mit den unterschiedlichsten Facetten entwerfen. Im Online-Shop von Wormland sind Modelle mit und ohne gezielt gesetzte Aufrisse erhältlich.

Diesel Jeans haben einen Anteil von 1 bis 10 Prozent Elasthan oder Elastomultiester. Das sorgt für eine optimale Passform, die durch den Stretchanteil sehr bequem zu tragen ist. Einige Modelle bestehen zur Hälfte aus Lyocell, einer regenerativen Cellulosefaser.

Kennen Sie eigentlich auch schon Jogg-Jeans? Mit diesen Hosen interpretiert Diesel die Jeans vollkommen neu: Es handelt sich dabei um eine Jogginghose aus Jeansstoff. Statt Knopf und Reißverschluss hat eine Jogg-Jeans am Bund ein Zugband, zudem sitzt dieses Modell oben locker und läuft nach unten leicht zu.

Die Passformen – unser Guide zur perfekt sitzenden Diesel-Jeans

Skinny Fit

Diesel-Jeans mit dieser Passform sitzen körperbetont, quasi wie eine zweite Haut. Sie haben daher öfter einen höheren Elasthan-Anteil, damit die Jeans im Skinny-Cut dennoch bequem sind und Bewegungsfreiheit bieten.

Slim Fit

Auch Slim Fit-Jeans liegen eng am Körper an, jedoch nicht so sehr wie Skinny Fit-Modelle. Hier ist noch etwas Luft zwischen Jeansstoff und Bein, aber nur so viel, dass eine schmale Silhouette aufrechterhalten wird.

Tapered Fit

Vom Gesäß bis zu den Knien sitzen Jeans mit dieser Passform etwas weiter, an den Unterschenkeln laufen sie etwas enger zu. Auch der Schritt sitzt bei Tapered-Jeans tiefer als bei anderen Cuts.

Regular Fit

Ein Regular Fit-Cut zeichnet sich durch einen geraden Stoffverlauf der Hosenbeine aus. Dadurch liegen Regular Fit-Jeans an Oberschenkeln etwas enger an und von den Knien bis zu den Knöcheln etwas weiter.

Eine kleine Jeans-Legende

Denken wir an Jeans, denken wir meist automatisch an eine Jeans-Hose, typischerweise im klassischen Blau – wir denken also an den Prototypen schlechthin: die Blue Jeans. Dabei bezeichnet Jeans nur den Stoff: Aus dem können selbstverständlich längst nicht nur Beinkleider, sondern auch Jacken, Röcke, Kleider, Hemden oder zum Beispiel auch Taschen hergestellt werden. Und die wiederum gibt es nicht nur im charakteristischen Blau, sondern in allen möglichen Farben, Waschungen, Designs und Passformen.

Das Material Jeans an sich besteht aus einem Baumwollstoff, der sehr robust und strapazierfähig ist und sich durch seine dickere, leicht raue Struktur von anderen Stoffen abgrenzt.

Was ist eigentlich Denim?

Wenn es um Jeans geht, ist auch immer wieder die Rede von Denim. Haben Sie sich schon einmal gefragt, was Denim eigentlich genau ist? Für die meisten ist Denim gleichbedeutend mit Jeans. Falsch ist diese Annahme nicht, sie ist aber nicht ganz exakt. Denn genau genommen ist Denim ein Begriff für den blauen Jeansstoff: ein Baumwollgewebe, das mit dem tiefblauen organischen Pigment Indigo gefärbt wurde. Da es aber auch schwarze, weiße oder bunte Jeans gibt, ist nicht jeder Jeansstoff auch als Denim zu bezeichnen – jedes Denim-Teil aber als Jeans-Teil.

Diesel, der Jeans-Pionier

Der italienische Modeunternehmer Renzo Rosso rief 1978 das Label Diesel ins Leben. Seine Vision: Die weltweit besten und fortschrittlichsten Textilien aus Jeans herzustellen und damit qualitätsaffinen Modeliebhabern eine attraktive Alternative zur bereits bestehenden Kleidungsauswahl zu bieten. Daher übrigens auch der Name: Zur Zeit der Unternehmensgründung wurde im Zuge der Ölpreiskrise Benzin nahezu unbezahlbar, weshalb ein erschwinglicher, alternativer Kraftstoff gefunden werden musste: Diesel. In Analogie dazu benannte Rosso sein Jeans-Label, denn auch seine Produkte sollten fortan die erste Wahl beim Shoppen von Freizeitkleidung sein, und anderen Marken den Rang ablaufen.

Aber wie genau konnte man das schaffen? Den Kunden musste dazu selbstverständlich auch ein deutlicher Mehrwert in Aussicht stehen, wenn sie Mode von Diesel kaufen. Dieser Mehrwert, der Fashion-Begeisterte damals zu treuen Fans der Jeans-Waren von Diesel machte, kommt heute noch stolzen Besitzern von Diesel-Jeans zugute: Als Pionier in der Textilbranche rund um den charakteristisch blauen Stoff zeichnet sich Diesel durch die Anwendung innovativer Verarbeitungsverfahren sowie durch eine ausgesprochen hohe Qualität aus. Gepaart mit angesagten, klassischen wie auch ausgefallenen Designs entwickelte sich Diesel innerhalb kurzer Zeit zu einer Premium-Lifestyle-Marke, die heute international Kultstatus genießt.

Für Menschen, die gern Jeans tragen, gehört es regelrecht zum guten Ton, auch mindestens ein Modell von Diesel im Kleiderschrank zu haben. 

Jeans mit Verantwortung und dem versprechen für Innovation

Diesel hat nicht nur auf modischer Ebene höchste Ansprüche an seine Produkte, sondern auch mit Blick auf die Qualität der Modeartikel. Und zur Qualität gehört neben der Verwendung umweltfreundlicher und sozialverträglicher Produkte im Herstellungsprozess auch der Einsatz klimaschonender Verfahren entlang der gesamten Wertschöpfungskette sowie eine gewissenhafte Mitarbeiterethik.

Ein Zeichen des Verantwortungsbewusstseins von Diesel gegenüber Mensch und Umwelt sind beispielsweise die Upcycling-Kollektionen, bei denen aus alten Jeans neue Fashion-Pieces gefertigt werden – es handelt sich bei den Stücken um echte Vintage-Mode, die nicht nur so aussieht, sondern tatsächlich auch welche ist. Zudem setzt das Unternehmen auf innovative Fertigungstechniken, die mit minimalen Wassermengen und Chemikalien für die Waschungen auskommen – diese sind übrigens alle GreenScreen-zertifiziert.